2013

24. April
Ein 46 Jahre alter Brandenburger wurde ohne Fahrschin in der Tram von Kontrolleuren angetroffen, nachdem diese ihn baten sich auszuweisen hob er den Arm zum „Hitler-Gruß“ und rief währendessen „Heil-Hitler“.
(MAZ, 27. April 2013)

30. Mai
Gegen 22 Uhr ist ein 17-Jähriger Brandenburger kubanischer Herkunft in der Nähe der Sankt-Annen-Galerie angegriffen worden. Aus einem roten Kleinwagern heraus wurde er fremdenfeindlich angepöbelt. Der junge Mann ignorierte dies, daraufhin stiegen die fünf Insassen aus und der Beifahrer begann ihn zu schubsen und schlug ihm mehrmals ins Gesicht. Anschließend stiegen die fünf Personen wieder in das Auto und fuhren davon. Der Geschädigte musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Der 17-jährige Täter und ein 18-jähriger aus der Tätergruppe konnten gefasst werden.
(Internetwache, 31. Mai 2013; MAZ, 01. Juni 2013; Internetwache, 20. Juni 2013; MAZ, 21. Juni 2013; Preussenspiegel, 23. juni 2013)

24. Juni
Am Abend wird ein gebürtiger Brasilianer beim Joggen mit einem Freund von einem Unbekannten geschubst und geschlagen. Des Weiteren wurde er rassistische beleidigt.
(Internetwache, 25. Juni 2013; PNN, 25. Juni 2013; MAZ, 26. Juni 2013; Preussenspiegel, 30. Juni 2013)

04. Juli
Am Abend des 4. Juli machte eine 33-Jähriger den so genannten „Hitler-Gruß“ und rief dabei „Heil Hitler“ in die Richtung eines vorbeifahrenden Autos. In diesem saßen jedoch zwei Zvilibeamte, diese sprachen den Mann an und erstatteten Anzeige wegen des Gebrauchs verfassungswidriger Kennzeichen.
(Internetwache, 05. Juli 2013)

August
Im Laufe des Monats kommt heraus, dass der in der JVA Brandenburg/Havel sitzende Holocaust-Leugner Horst Mahler eine antisemitische Hetzschrift verfasst und anschließend im Internet veröffentlicht hat.
(PNN, 20. August 2013; MAZ, 21. August 2013; MAZ, 22. August 2013; MAZ, 23. August 2013)

10. August
Im Stadtteil Hohenstücken demonstrierten ungefähr 30 NPDler_innen gegen einen pädosexuellen Mann. Die Polizei ermittelt gegen einen Teilnehmer, weil dieser sich wiederholt verfassungsfeindlich geäußert haben soll. Des Weiteren wurde ein Passant von einem Kundgebungsteilnehmer  tätlich angegriffen.
(Brandenburger Antifa, 10. August 2013; Meetingpoint Brandenburg, 10. August 2013)

13. September
In der Hauptstraße macht das Videomobil der Partei „Alternative für Deutschland“ Halt.
(MAZ, 13. September 2013)

18. September
Auf dem Altstädtischen Markt führte die rechtspopulistische Partei „Pro Deutschland eine Kundgebung mit sechs Teilnehmer_innen durch.
(Polizei, 18. September 2013; Inforiot, 19. September 2013; MAZ, 19. September 2013)

06. Oktober
Ein start angetrunkener Mann ruft verfassungsfeindliche Parolen in einem Dönerimbiss in der Wilhelmsdorfer Straße. Die Polizei nahm ihn in Gewahrsam.
(MAZ, 08. Oktober 2013)

19. Oktober
Wegen Ruhestörung wurde die Polizei gerufen. In der Wohnung trafen sie einen 23 Jahre alten Mann, er mit einem Haftbefehl gesucht wurde. Während seiner Festnahme skandierte er (neo)nazistische Parolen.
(Berliner Zeitung, 20. Oktober 2013; MAZ, 21. Oktober 2013)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s